Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
Das kann sich sehen lassen!

ADAC Tourismuspreis Bayern 2020

mit der Produktentwicklung der Mountainbikerunde Trans Bayerwald

3.Platz für den Tourismusverband Ostbayern

Der Tourismusverband Ostbayern e.V. belegt 3.Platz beim ADAC Tourismuspreis Bayern 2020

Der Tourismusverband Ostbayern hat den 3. PLATZ beim ADAC TOURISMUSPREIS BAYERN 2020 mit der Produktentwicklung der Mountainbikerunde Trans Bayerwald und vor allem für das respektvolle, kreative und gemeinsame Miteinander belegt.

Wir freuen uns riesig über den Preis und danken allen unseren Partnern!

Mit einer Gesamtlänge von ca. 700 km und 17.000 Höhenmetern bietet die längste Mountainbike-Reiseroute Deutschlands insgesamt 14 Tagesetappen, die in eine Nord- und Südroute aufgeteilt sind. Die Ausschilderung der MTB-Strecken lenkt die Besucherströme gezielt unter Berücksichtigung des Naturschutzes. Für die Streckenfindung befragte der Tourismusverband Ostbayern Mountainbiker nach ihren Wünschen und Anforderungen an die Route. So konnten die Teilnehmer die Strecke mit GPS-Daten testen und Verbesserungsvorschläge einreichen. Für einen ganzheitlichen Open-Source-Ansatz wurden und werden Interessen weitere Stakeholder wie z.B. Touristiker, Grunstückseigentümer (Bayerische Staatsforsten usw.) Gemeinden, Naturschutzbehörden, Gastgeber, Radvereine u.v.m.  aktiv miteinbezogen. Dank Produktentwicklungsworkshops und Wegepatentreffen gibt es einen regelmäßigen kreativen Austausch zwischen den Projektbeteiligten.

ADAC Tourismuspreis Bayern

Der ADAC Tourismuspreis Bayern wird jährlich vom ADAC Bayern zusammen mit der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH für touristische Leuchtturmprojekte in der Region verliehen. Exklusiver Kooperationspartner ist seit diesem Jahr der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. Die Auszeichnung soll dazu beitragen, dass sich der Freistaat dauerhaft als Top-Urlaubsdestination in Deutschland behaupten kann. Zusätzlich zum Tourismuspreis wird im Zweijahresturnus ein Sonderpreis für Projekte aus den Bereichen Nachhaltigkeit bzw. Digitalisierung ausgelobt. Bewerben können sich alle touristischen Leistungsträger mit Sitz in Bayern, die sich durch ihre Kreativität und Originalität von Mitbewerbern abheben. Die Auswahl erfolgt durch eine unabhängige, neutrale Jury aus Wissenschaft und Praxis. Gewinner des ADAC Tourismuspreis Bayern profitieren von einem Marketingpaket, das unter anderem eine Präsentationsmöglichkeit auf der Freizeit Touristik & Garten Messe in Nürnberg sowie zahlreiche Kommunikationsmaßnahmen beinhaltet.