Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Wallfahrtskapelle "St. Ulrich" am Haidstein

Die Kapelle wurde zu Ehren der Mutter Gottes vom Berge Karmel und des Hl. Bischofs Ulrich zu Augsburg eingeweiht.

Zur Geschichte der Kapelle

  • Ehemals war dies eine Burgkapelle innerhalb der im 12. Jahrhundert zum ersten Mal historisch erfassten Burganlage auf dem Haidstein.
  • 1656: Es war ein zu erfüllendes Gelübde, dass die bereits ruinöse Kapelle "S. Udalrici", vor dem völligen Verfall bewahrte. Graf Hans Heinrich Nothafft (Herr von Wernberg und Runding), reichte in einem Gesuch an den kurfürstlichen Rat in München die Bitte um Genehmigung zur Renovierung ein, um nach dem Wiederaufbau eine Stiftung von Gottesdiensten machen zu dürfen, abgehalten von den Karmeliten von Straubing an den Festen Mariä Verkündigung, Heimsuchung, Himmelfahrt und Geburt.
  • 1657: Nach der Restaurierung, wurde die Stiftung von Bischof Wartenberg von Osnabrück für Regensburg am 30. Mai genehmigt. Dies hatte ein starkes Aufblühen der Wallfahrt aus bis zu zwölf Gemeinden zur Folge.
  • 1803: Nach der Säkularisation, wodurch die Stiftung erledigt wurde, gingen die Wallfahrten zurück.

in der heutigen Zeit

  • jedes Jahr am 1. Mai: Noch immer ziehen jährlich die Teilnehmer der Markusprozession von der Alten Kirche zu Runding über den Kreuzweg gen Haidstein, um dort bei schönem Wetter auf dem Vorplatz, bei schlechtem Wetter in der Kirche eine Messe zu feiern.
  • jährlich am 1. Juli-Sonntag: Zur Kirchweih findet ein Gottesdienst statt.
  • Die Kirchenkapelle ist grundsätzlich nur bei Gottesdiensten zugänglich. Sie bekommen jedoch an der Theke beim Wirtshaus Haidstein auf Wunsch den Schlüssel und können die Kirche von innen besichtigen - einfach nachfragen vor'm hochlaufen!
    Über Handy erreichbar unter: +49 (0)151 / 57 26 35 16

Kreuzweg zum Haidstein

  • Auf den Gipfel des Haidstein, führt durch das Waldgebiet von Runding aus ein Kreuzweg zur Wallfahrtskapelle "St. Ulrich" hinauf.
  • Auf den letzten Metern ab der Berghütte Haidstein bis zum Gipfel, kommen sie noch an einigen Stationen des Kreuzweges vorbei.
  • Weitere Wegkreuze und Marien-Darstellungen finden sich neben dem Kreuzweg.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.