Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Städtische Galerie im Cordonhaus Cham

Die Städtische Galerie zeigt wechselnde Ausstellungen, sowie eine Dauerausstellung. Im Cordonhaus befindet sich auch die Tourist-Info Cham.

Öffnungszeiten Städtische Galerie:

  • Mittwoch - Sonntag sowie an Feiertagen: 14:00 – 17:00 Uhr
  • Donnerstag: 14:00 – 19:00 Uhr
  • Sommerpause im August
  • zusätzlich nach telefonischer Vereinbarung
  • Der Eintritt ist frei

Daueraustellung „Aus grauer Vorzeit“

Im 2. Obergeschoss wird unter dem Titel „Aus grauer Vorzeit“ eine Dauerausstellung zur Vor- und Frühgeschichte der Region mit einem Schwerpunkt zur „Chamer Kultur“ der Jungsteinzeit präsentiert.

Wechselnde Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst

Die Städtische Galerie Cordonhaus Cham lädt schon durch die Lage im ehemaligen Propsteigebäude des Klosters Reichenbach aus dem 16. Jahrhundert und seinem in der Stadt einmaligen Innenhof mit Arkadengang zu einem Besuch und zum Verweilen ein. Seit über 30 Jahren werden im 1. Obergeschoss des Cordonhauses wechselnde Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst gezeigt, die weit über die Region hinaus Interesse wecken.

Blickt man auf die Ausstellungstätigkeit der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham, waren in über 300 Ausstellungen rund 450 Künstler mit ihren Werken zu Gast. Darunter internationale Namen wie Herbert Achternbusch, Václav Fiala, Günther Förg, Günter Fruhtrunk, Rupprecht Geiger, Jürgen Klauke, Pablo Picasso, Arnulf Rainer, Emil Schumacher, Günther Uecker und Jerry Zeniuk, - um nur einige zu nennen. Ausstellungen der Mitglieder der Gruppe SPUR, Lothar Fischer, Heimrad Prem, Helmut Sturm und HP Zimmer, deren Umfeld und Nachfolgegruppierungen wie Vertreter des Kollektiv Herzogstraße und der Gruppen Geflecht und Radama. Allein in den ersten Jahren wurden neben den genannten Künstlern u.a. Werke gezeigt von Klaus Böhle, Andreas Bindl, Heinz Braun, Erwin Eisch, Xaver Fuhr, Heiko Herrmann, Raimer Jochims, Pia Mühlbauer, Thomas Niggl, Jürgen Reipka, Sebastian Roser, Toni Scheubeck, Karl Schleinkofer, Rudi Tröger, Alois Riedl, Richard Vogl und Kurt von Unruh.
In den letzten Jahren konnten bedeutende Ausstellungen von Sebastian Dacey, Thomas Dworzak, Kevin Coyne, Annegret Hoch, Raoul Kaufer, Johannes Nagel, Rainer Neumeier, Hanakam & Schuller, Michael Schrattenthaler, Johanna Strobel, Olaf Unverzart und Martin Wöhrl gezeigt werden. Die vollständige Künstlerliste der Städtischen Galerie, liest sich schließlich wie ein „Who is Who“ der süddeutschen und speziell der Kunst in der Oberpfalz nach 1945.

In vielen Ausstellungen liegt der Fokus im Dialog von zwei oder mehreren Künstlerpositionen, der es erlaubt Themen aus verschiedenen Blickrichtungen zu beleuchten, zu komplexen Motiven zu verdichten, um in vielschichtiger Weise eine Kommunikation zum Betrachter herzustellen.
Das Ausstellungsprogramm ist bekannt für seine spezifisch für das Haus kuratierten Ausstellungen.

Musikalische und literarische Veranstaltungen

Das historische Gebäude mit seinem stimmungsvollen Ambiente ist zudem idealer Ort für musikalische und literarische Veranstaltungen, die in Kooperation mit kulturellen Institutionen aus Stadt und Landkreis Cham vor allem in der Sommersaison stattfinden.

Tourist-Info Cham

Im historischen Cordonhaus befindet sich auch die Tourist-Info Cham.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.