Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Pfarrkirche in Elisabethszell

Elisabethszell in der Urlaubsregion St. Englmar im Bayerischen Wald, war früher eine Filiale der Pfarrei Haselbach.

Geschichtliches zur Pfarrkirche Elisabethszell

  • 1346: Am Vortag des Festes der "Hl. Elisabeth von Thüringen" am 18. November, errichtete Dietrich der Haibecker (Vizedom von Straubing), in Atzenzell eine Probstei zu Ehren der "Hl. Elisabeth" für die Benediktiner von Oberalteich.
  • 1347: Die erste Kirche wurde erbaut und der "Hl. Elisabeth" geweiht.
  • 1803: Nach bewegten Zeiten, die eng mit dem Schicksal des Klosters Oberalteich verknüpft waren, wurde der Besitz der Probstei vom Staat enteignet (säkularisiert).
  • 1805: Elisabethszell wurde zur selbstständigen Pfarrei erhoben.
  • 1834-1875: Da die alte Kirche zu klein und außerdem baufällig war, ließ der Staat die Kirche abbrechen und die jetzige Kirche errichten.
  • 1877: Am 11. Juli wurde die Pfarrkirche durch Bischof Ignatius von Senestrey feierlich konsekriert.

Gottesdienste

  • Samstag (14-tägig): 17:30 Uhr (Winter), 19:00 Uhr (Sommer)
  • Sonntag um 10:00 Uhr

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.