Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Grenzenlose Waldwildnis

Wandererlebnis im Nationalpark Bayerischer Wald: Entlang der Kleinen Ohe zur Martinsklause und über das Teufelsloch und die Himmelsleiter zum Lusengipfel.

Ausgangspunkt:

Die Wanderung beginnt beim Parkplatz Fredenbrücke, kurz vor dem Bergdorf Waldhäuser.

Aufstieg zum Lusen:

  • Von hier führt der Wanderweg mit der Beschilderung "Ranne" zunächst immer entlang der Kleinen Ohe. Informationstafeln entlang des Weges zeigen dem Wanderer viel Wissenswertes rund um das Thema Bergbach auf.
  • Zunächst erreicht man die Martinsklause, einem ursprünglich zur Holztrift angestauten kleinem See.
  • Weiter der Beschilderung "Ranne" folgend erreicht man nach etwas steilerem Anstieg das sagenumwobene Teufelsloch. Dieser Platz birgt viel Mystik in sich, ebenso wie der Gipfel des Lusen (1.373 m), den man über die steilen Steinstufen der sogenannten Himmelsleiter erreicht.

Der Rückweg

  • erfolgt vorbei am Lusenschutzhaus, entlang des Winterweges zum Lusenparkplatz.
  • Von dort bringen die Igelbusse im Sommerhalbjahr von Mitte Mai bis Ende Oktober/Anfang November
    (Fahrpläne unter www.bayerwald-ticket.com), die Wanderer wieder zurück zum Ausgangspunkt.
  • Wenn die Kraft und Kondition noch ausreicht, kann auch noch durch das Künstlerdorf Waldhäuser mit mehreren Einkehrmöglichkeiten gewandert werden, zurück bis zum Parkplatz Fredenbrücke.

Tour-Daten:

  • Aufstieg: Gehzeit ca. 2,5 Stunden (ca. 530 m Höhendifferenz)
  • Abstieg: Gehzeit ca. 45 Minuten (bis zum Lusenparkplatz)
    bzw. ca. 1,5 Stunden (durch Waldhäuser bis zur Fredenbrücke)

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.