Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Burgruine Lichtenegg

Die Burgruine Lichtenegg befindet sich auf dem 707 m hohen Schloßberg bei Rimbach im Kötztinger Land.

Historisches

  • Erbaut wurde die Burg im frühen 13. Jahrhundert.
  • um 1300: Heinrich von Lichteneck verkaufte seine Burg.
  • 1341-1537: Die Sattelbogener waren Besitzer der Burg.
  • ab 1640: Besitzer waren die Pelkover.
  • Bereits in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts befand sich die Burg im Verfall.

Die Burgruine in der heutigen Zeit

  • Ein 20 m hoher Bergfried aus Bruchsteinmauerwerk und Reste eines Wohnhauses sind Zeugen einstiger Ritterherrlichkeit.
  • Jährlich im Juli finden im Hof der Burgruine, die weit über die Grenzen Ostbayerns hinaus bekannten Lichtenegger Burgfestspiele statt.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.