Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Bogen

Bogen ist die Eingangspforte zum Bayerischen Wald. Über der alten Grafenstadt und der vorbeifließenden Donau erhebt sich majestätisch und weithin sichtbar der Bogenberg mit seiner gotischen Wallfahrtskirche - woher Sie auch kommen, immer grüßt der Berg schon von ferne. Komfortable Hotels, bestens ausgestattete Ferienwohnungen, gemütliche Gasthöfe, familiäre Pensionen warten auf Sie. Lassen Sie es sich gut gehen, lehnen Sie sich entspannt zurück, genießen Sie - Sie sind Gast in Bogen.

Höhenmeter: 322 über NN

Entdeckertouren

Bogen ist vor allem unter Radwanderern bekannt und beliebt. Gut ausgebaute Radwege führen durch die Donauauen, auf der alten Bahntrasse in den Bayerischen Wald, auf den Bogenberg - die abwechslungsreiche Landschaft bietet zu jeder Jahreszeit genug Möglichkeiten zu einer mehr oder weniger ausgiebigen Radtour. Da gibt es die Kultur-Tour, die Biergarten Tour und die Tour Links und Rechts der Donau - alles perfekte Tagestouren für Familien mit Kindern.

Kulturleben

Der erste Eindruck ist ja bekanntlich der richtige. Bogen begrüßt seine Gäste besonders einladend. Der echte niederbayerische Stadtplatz mit seinen farbigen Blendgiebelhäusern, der Spitzturm der Florianskirche, der den Platz überragt, der moderne Brunnen vor dem alten Rathaus... Bekannt ist Bogen als Heimat des Bayerischen Rautenwappens und vor allem durch die Wallfahrt auf den Bogenberg, die seit über 500 Jahren am Pfingstsonntag stattfindet. Aber die Stadt hat noch mehr zu bieten schließlich reicht ihre Geschichte bis ins 8. Jh. zurück. Wertvolles Kunst- und Kulturgut aus den verschiedensten Bereichen ist im Kreis- und Heimatmuseum zusammengetragen. Die Sammlung bietet ein eindrucksvolles Bild von der Geschichte der Landschaft und der Lebensgewohnheiten.

Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg

Bogen

Der Bogenberg als Wallfahrtsort. Die Marienwallfahrt zur heutigen Pfarr- und Wallfahrtskirche "Hl. Kreuz und Mariä Himmelfahrt" auf dem Bogenberg entstand im 15. Jahrhundert.

Details

Holzkirchener Kerzenwallfahrt zum Bogenberg

Bogen

Die Holzkirchener Kerzenwallfahrt zum Bogenberg (jährlich am Pfingstwochenende) zählt neben dem Englmari-Suchen in St. Englmar und dem Kötztinger Pfingstritt zu den drei großen brauchtümlichen Darstellungen der Pfingsttage in Niederbayern.

Details

Kultur- und Naturerlebnis Bogenberg

Bogen

Der Vorbote zum Bayerischen Wald - der Bogenberg - ragt weithin sichtbar aus der Donauebene. Er ist nicht nur eine naturkundliche Besonderheit, sondern hat vor allem auch eine äußerst wichtige kultur- und kirchengeschichtliche Bedeutung.

Details

Naturpark-Infostelle im Bahnhof Bogen

Bogen

Im Jahr 2006 errichtete der Naturpark Bayerischer Wald e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Bogen, eine Naturpark-Infostelle im Obergeschoss des Bahnhofsgebäudes.

Details

KulturForum Oberalteich

Bogen

Kulturzentrum in den Klosteranlagen. Oberalteich ist ein ehemaliges Kloster der Benediktiner in Bogen und ist "St. Peter und Paul" geweiht.

Details

Europapark Bayern-Böhmen

Bogen

Eine Erholungsoase für Jung und Alt, ist der Europapark Bayern-Böhmen - im Herzen der Stadt Bogen am Eingang zum Bayerischen Wald gelegen.

Details

Dreschermuseum Fröschlhof

Bogen

Im Dreschermuseum Fröschlhof können Dreschgeräte wie Dreschflegel bis hin zum großen Dreschwagen besichtigt werden.

Details
Karte

Adresse

Bogen

Stadtplatz 56
94327
 Bogen

Telefon 09422/505-0

Fax 09422/505-182
info@bogen.de
Website