Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Arnschwang

Arnschwang, das Tor zum Hohen-Bogen-Winkel beging erst 1995 seine 1200-Jahrfeier. Urlaub in Arnschwang und seinen Ortsteilen zwischen den Bayerwaldbergen, Gibacht und Hohenbogen, bietet gleichzeitig Urlaub auf dem Lande und lässt das Leben in einem Dorf erfahren. Im fischreichen Chamb-Fluss spiegelt sich die alte Kirche zu Ehren des Hl. Martin, weithin sichtbar Mittelpunkt des Urlaubsortes.

Höhenmeter: 430 über NN

Der Waldschrazel

Arnschwang hat bekanntlich eine Schrazelvergangenheit. Dieser Waldschrazel - eine Symbolfigur - soll auf die Arnschwanger Besonderheiten verweisen. Einen besonderen Einblick gewährt uns der Labyrinthbrunnen am Dorfplatz, der auf die Schrazelgänge hinweisen soll. Allgemein versteht man unter Schrazellöchern die künstlich angelegten Höhlen, von denen der alte Ortskern von Arnschwang regelrecht durchzogen war. Sie sind noch immer von Geheimnissen umwittert, denn niemand kennt die wirkliche Bedeutung dieser Erdställe.

Natur- und Kulturzentrum ALTE MÜHLE

Nach einer Besichtigung der Erdställe bietet sich ein Besuch im Natur- und Kulturzentrum ALTE MÜHLE in Nößwartling an, einem Bio-Reservat mit seltener Fauna und Flora, wo Sie Ihr Verständnis für die Natur wecken und vertiefen können.

LBV-Zentrum "Mensch und Natur"

Arnschwang

Ganz idyllisch am Fluss Chamb liegt das LBV-Zentrum "Mensch und Natur" im Ortsteil Nößwartling in Arnschwang. Mehr als 100.000 m² Natur umgeben die vom Bayerischen Umweltministerium anerkannte Umweltstation.

Details
Karte

Adresse

Arnschwang

Kirchgasse 10
93473
 Arnschwang

Telefon 09977/9400-12

Fax 09977/9400-33
tourist@arnschwang.de
Website