Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

St. Guntherfest in Rinchnach

Alljährlich am letzen Juni-Wochenende (Freitag - Montag), feiern die Rinchnacher zusammen mit Gästen und Bewohnern der Nachbargemeinden eines der größten und traditionsreichsten Volksfeste im Bayerischen Wald

Das Guntherfest wird zur Erinnerung an den Ortsgründer von Rinchnach, den mächtigen "Reichsgrafen Gunther", der später Benediktinermönch wurde und im Jahr 1011 Rinchnach mit dem Bau eines Klosters gründete, veranstaltet.

Was ist beim St. Guntherfest geboten?

  • Neben einem großen Festzelt mit Biergarten und Festrummel mit Buden und Fahrgeschäften, gehören Wiesenbrotzeiten wie gebratene Fische, gegrillte Hähnchen, Bratwüste, Schweinshaxen oder dünn geschnittener Festkäse und frischer Rettich (Radi) sowie die leckeren Riesenbrezen zum St. Guntherfest.
  • Natürlich gibt es das speziell gebraute Festbier und tolle Musikbands, die für Stimmung im Festzelt sorgen.
  • Am Montag ist Kindernachmittag mit ermäßigten Preisen bei den Fahrgeschäften und am Abend ist der Tag der guten Nachbarschaft.

Veranstalter: Guntherverein Rinchnach, der bei Jubiläumsfesten auch die Organisation von z. B. aufwendigen Festzügen übernimmt.

Hinweis:

Die Fuhrleute-Gedächtnisfahrt, findet wie immer am Sonntag vor dem St. Guntherfest statt.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.