Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Pfarrkirche in Wollaberg

Wollaberg (Ortsteil der Gemeinde Jandelsbrunn), liegt im südlichen Bayerischen Wald, nicht weit von der tschechischen und österreichischen Grenze entfernt.

Der Wallfahrtsort,

  • befindet sich in der Nähe der Dreiflüssestadt Passau (Tor des Bayerischen Waldes).
  • Das Pfarrdorf ist überwiegend katholisch geprägt, liegt auf einer Höhe von 769 m ü.NN und hat etwa 500 Einwohner. Wollaberg gehört zu den sogenannten Sieben Künischen Dörfern.

Geschichte und Ausstattung

  • 1844: Die im neugotischen, teils romanisch anmutenden Stil gebaute Pfarr- und Wallfahrtskirche, ist dem Heiligen Ägidius geweiht. Im Mittelalter verehrte man den "Hl. Ägidius" für das Vieh und die Landwirtschaft und gegen die Pest.
  • 1570: Der Turm wird als Wehrturm erwähnt. Wann er gebaut wurde ist unbekannt, wahrscheinlich schon im 12. Jahrhundert. Man erkennt noch heute die zum Teil zugemauerten Schießscharten.
  • um 1670: Aus dieser Zeit stammt die von Richter Adam Göschl gestiftete und reich verzierte Ägidius-Glocke, die heute noch ihren Dienst versieht. Fälschlicherweise wurde sie als ein Geschenk Maria Theresias betrachtet und wird deshalb auch heute noch nach ihr benannt.
  • 2002: Eine Außen- und Innenrenovierung wurde abgeschlossen, wobei das Innere wieder in seiner ursprünglichen, neugotischen Ausmalung wiederhergestellt wurde.

Wallfahrten

  • An jedem 13. des Monats, finden von Mai bis Oktober die Stiegenwallfahrten statt. Man versammelt sich beim alten Pfarrhof (mitten im Ortskern) und wallfahrtet dann über 165 Stiegen zur Wallfahrtskirche, um darin einen Wallfahrtsgottesdienst zu halten.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.