Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Pfarrkirche in Spiegelau

Die katholische Bevölkerung des Industriedorfes Spiegelau, erhielt 16 Jahre nach dem Bau der evangelischen Kirche eine eigene - die Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer".

Kirchengeschichte

  • Der damalige Pfarrer von Oberkreuzberg, wehrte sich mit Händen und Füßen gegen die Errichtung einer eigenen Spiegelauer Pfarrei. Schließlich musste er aber nachgeben.
  • 1908: Spiegelau erhielt einen eigenen Seelsorgs-Geistlichen und man konnte nun in einer Notkirche, dem Stanglsaal (heute Gasthof Genosko) Gottesdienste feiern.
  • 1916/1917: Im Winter konnte die neu erbaute Pfarrkirche dann ihrer Bestimmung übergeben werden.
  • Auch diese Kirche wurde zwischenzeitlich renoviert. Dabei gelang dem Künstler Erich Horndasch eine glückliche Synthese zwischen alter und neuer Kunst.
  • An der Stelle des Hochaltares steht ein 8 Meter hohes Holzkreuz, gehauen aus einer 100-jährigen Fichte. Dabei wurden die alten Figuren, die zur Erstausstattung gehörten, integriert.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.