Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Naturschutzgebiet Saußbachklamm

Die Saußbachklamm (Saußbachleite) südlich von Waldkirchen gelegen, ist als Naturschönheit ersten Ranges weithin bekannt. Einen Kilometer lang zieht sie sich durch eine tief eingeschnittene Schlucht.

Der Fluss Erlau verrichtete in jahrtausendelanger unermüdlicher Arbeit hier sein Werk. Dabei blieben riesige Granitblöcke zurück, die trotzig dem rauschenden Wasser entgegenstehen. Ein Naturschauspiel, in dem der üppige Pflanzenbewuchs ringsum Kulisse ist.

Als urtümliches Landschaftsbild mit einer interessanten Flora (Pflanzenwelt), wurde die Saußbachklamm am 18. November 1939 zum Naturschutzgebiet erklärt.

Gedenktafel in der Saußbachklamm

  • Wie sehr die Waldkirchner dem Natur- und Heimatgedanken anhingen, dokumentiert eine Gedenktafel in der Saußbachklamm. Man schuf sie zur ehrenden Erinnerung an den Apotheker Ludwig Ilgmeier, mit dessen Unterstützung die Waldvereinssektion Waldkirchen im Jahre 1905 einen Fußweg durch die Klamm anlegte. Der Künstler und Bildhauer Franz Biber, fertigte das Relief mit der Darstellung des Förderers.
  • Dem Festprogramm für die Enthüllung des Gedenksteins vom 24. Juli 1911 nach zu urteilen, nahm diese Feierlichkeit einen großen kulturellen Rahmen ein.

Wander-TIPP: Naturerlebnis Saußbachklamm

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.