Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Naturschutzgebiet Moorwald bei Kirchl/Wolfau

Das Naturschutzgebiet befindet sich in der Gemeinde Hohenau im Nationalpark-FerienLand Bayerischer Wald.

Dem letzten Wolf der Region,

  • verdankt die Wolfau oder Wolfsau, wie die weitläufigen Moor- und Wiesengründe südlich von Kirchl genannt werden, ihren Namen. Der Überlieferung nach wurde dieser vor gut 200 Jahren erlegt.

Aber auch ein abendlicher Gang

  • durch das Moor galt als gefährlich: Viel Bedrohliches konnte in der Dunkelheit auf jemanden warten - denn hier spukt es wie kaum sonst wo! Über dunklen sumpfigen Gründen konnten Irrlichter zu tanzen beginnen oder im düsteren Dämmernebel die Auhäupl und Knieföhren plötzlich Gestalt annehmen und dem Wanderer nickend, schwankend und seufzend ihr wahres Wesen offenbaren…

Nutzung

  • Obwohl die Kirchlinger dem Moor wegen seiner irdischen Gefahren und scheichtsamen Gestade mit scheuer Ehrfurcht begegneten, wurde es auch vielfältig genutzt:
    ob Torf und Krummholz (Knieholz zum Heizen), Lehm für Ziegel, Birkenreisig für neue Besen, Laub und Riedgräser für die Statteinstreu, Moospolster für Gestecke oder schmackhafte Heidel-, Rausch-, Preisel- und Moosbeeren für Kindermund und waidlerische Feinkostküche - Die Gaben aus der Moornatur waren hochbegehrt!

Heute ist diese Zeit des geschäftigen Treibens und wohl auch der mystischen Erscheinungen in der Wolfau vorbei. Still ist es geworden in diesem Moor, seit es 1983 unter Schutz gestellt wurde.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.