Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Leonhardiritt in Grafenau

Alle zwei Jahre Anfang September, wird auch in der Bärenstadt Grafenau der Brauch des Leonhardi-Rittes gepflegt.

Leonhardi-Ritt Grafenau

Segen für Ross und Reiter! Der Leonhardi-Ritt ist eine Prozession zu Pferde, die zu Ehren des Benediktinerabts "St. Leonhard von Limoges" (Schutzpatron der landwirtschaftlichen Tiere) abgehalten wird.

  • Dazu formiert sich am Grafenauer Bahnhof ein Festzug mit über 100 Reitern, Gespannen und bunt geschmückten Kutschen, der dann in einer festlichen Prozession in den Grafenauer Ortsteil Einberg zieht.
  • Dort wird der Zug am frühen Nachmittag von zahlreichen Besuchern, dem Bürgermeister und dem Stadtpfarrer erwartet.
  • Nach Ankunft erfolgt die Segnung der Pferde und Übergabe der Erinnerungsbänder.
  • Für das leibliche Wohl am Dorfanger sorgt die Dorfgemeinschaft Einberg, bei schlechter Witterung steht ein gemütliches Festzelt zur Verfügung.

Programm:

  • 10.30 Uhr: Festgottesdienst am Dorfanger, anschließend Mittagessen am Dorfanger - (bei guter Witterung) bzw. im Festzelt
  • 12.30 Uhr: Aufstellung zum Leonhardiritt am Bahnhofplatz in Grafenau
  • 13.00 Uhr: Auszug nach Einberg mit musikalischer Umrahmung
  • 13.45 Uhr: Einzug und Umritt in Einberg mit Pferdesegnung durch d. H. Stadtpfarrer sowie Überreichung der Erinnerungsbänder und Grußworte des Bürgermeisters und Landrats.

Geschichte des Grafenauer Leonhardi-Rittes

  • 1978: Einweihung der neuen Einberger Leonhardi-Dorfkapelle.
  • 1980: Oberamtsrat Franz Ranftl stellte im Dezember die Frage nach der Einführung eines Leonhardi-Rittes.
    Es gab verschiedene Ansätze zur Frage des Termins: sollte der religiöse Gedanke im Vordergrund stehen, wäre der 6. November als Festtag des Heiligen der richtige Tag. Touristisch gesehen wäre eher ein Termin im Oktober sinnvoll.
  • Dezember 1981: In einer Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses wurde über den Wunsch der Einberger Bevölkerung informiert, den 6. November oder den Sonntag zuvor oder danach zu wählen.
  • Dezember 1982: Erst jetzt kam die Idee, dieses Vorhabens erneut zur Sprache, mittlerweile zeigte auch der Grafenauer Reit- und Fahrverein großes Interesse an dem Fest. Der damalige Bürgermeister Karl Bayer stellt die Einführung für 1983 in Aussicht.
  • 1983: Bei einer Sitzung am 19. Mai, wurde dann wegen der Witterung der Termin im Oktober favorisiert. Das 1. Leonhardifest fand am Samstag, 8. und Sonntag, 9. Oktober statt. Veranstalter war die Stadt Grafenau, die Bewirtung übernahm die Dorfgemeinschaft Einberg.
  • die folgenden Jahre: Das Leonhardifest fand stets an zwei Tagen statt.
  • 1996: Änderung - das Fest wurde nur mehr eintägig veranstaltet.
  • 2010: Vier junge Einberger übernahmen mit 40 Helfern die Festorganisation.
  • 2013: Es wurde der 30. Einberger Leonhardi-Ritt gefeiert.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.