Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Kirche Waldhäuser "Maria im Walde"

Einen weiten Weg hatten die Schulkinder und Bewohner des Bergdorfes Waldhäuser nach St. Oswald zu ihrer Stammkirche.

Geschichte

  • 1925: Ein Kapellenverein wurde gegründet, der beschloss, im Bergdorf eine Filialkirche zu bauen.
  • 1927: Mit dem Bau wurde begonnen.
  • 1928: Im September konnte die Kirche feierlich eingeweiht werden.
  • Ab nun konnte jeden Montag der Schulgottesdienst in Waldhäuser gehalten werden. Der Maler Reinhold Koeppel, der sich vor 100 Jahren im Bergdorf Waldhäuser ansiedelte und bis zu seinem Tod im Jahr 1950 als Künstler und engagierter Bürger wirkte, setzte sich für den Bau des imposanten Bergkirchleins ein und schuf den dreiteiligen Flügelaltar mit dem Bild Maria im Walde.
  • 2005: Am 5. Oktober feierte die Waldhäuser Gemeinde den 80. Geburtstag der Kirche. Zu diesem Anlass wurde ein neues Holzschindeldach gebaut.

Quelle: regiowiki.de

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.