Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Dreisessel-Massiv mit bizarren Granitfelsen

Das Dreisesselmassiv, das sich auf bayerischer Seite in einer Länge von ca. 6 km hinzieht, ist zweifellos der Höhepunkt des Unteren Bayerischen Waldes. Der ganze Gebirgskamm ist mit Hochwald bedeckt.

Der Gebirgskamm

  • erhebt sich südöstlich der Gemeinde Haidmühle und nordöstlich der Gemeinde Neureichenau.
  • Die Grenze zu Tschechien verläuft ca. 400 m südöstlich am Gipfel des Dreisesselberges vorbei.
  • Das nahe dem Berg Plöckenstein gelegene Dreiländereck Deutschland-Österreich-Tschechien, befindet sich rund 3 km südöstlich des Dreisessels.
  • Höchste Erhebungen im Dreisessel-Massiv: Plöckenstein (1.364 m), Hochstein (1.332 m) und Dreisesselfelsen (1.312 m).

Das Feriengebiet Neureichenau im Dreiländereck Bayerischer Wald: mit den Erholungsorten Altreichenau und Lackenhäuser liegt am Dreisesselberg.

Attraktiv und abwechslungsreich ist das Freizeitangebot im Kinderlandort Neureichenau, der für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurde.

Freizeitmöglichkeiten

Wandertipps: Bergtouren auf das Dreisessel-Massiv

Wandern auf dem Goldsteig oder auf dem Adalbert-Stifter-LiteraTour-Weg, Walken auf markierten Trails und Radfahren auf dem Adalbert-Stifter-Radweg, sind nur eine kleine Auswahl des vielseitigen Angebotes, zum Erholen in der herrlichen Waldlandschaft.

Und nach der Wanderung gehts zum Einhkehren in den Berggasthof Dreisessel.

Wintererlebnis: Auch im Winter ist das Angebot groß mit zahlreichen Skiliften, gewalzten Winterwanderwegen, gespurten Langlaufloipen, Skischulen, Skikindergarten und Snowtubing.