Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen

Burgruine Kürnburg

Die Burgruine bei Stamsried, gilt noch heute als eine der größten Burganlagen der Oberpfalz. Sie liegt versteckt auf einer bewaldeten Anhöhe, dem Heitberg, nordöstlich von Stamsried.

Geschichte der Burgruine

  • 1354: Die Burge wurde von Dietrich dem Kürner erbaut, erlebte aber im Laufe der Jahre viele adelige Besitzer. Die Burg wurde aber nicht einmal 300 Jahre alt.
  • 1634: Am 11. Januar im 30-jährigen Krieg (1618-1648), wurde sie von Herzog Bernhard von Weimar (1604-1639) und seinen Truppen belagert, erstürmt und zerstört.
  • Über viele Jahre hinweg nagte der Zahn der Zeit an den Trümmern.
  • Mitte der 1960er Jahre: Erst jetzt ging man daran, die Reste zu sichern, um das, was noch vorhanden war, der Nachwelt zu erhalten.

Besichtigungen:

  • Heute können Besucher alle Teile der Burgruine besichtigen.
  • Im Pallas, dem Haupthaus, bietet ein begehbarer Aussichtsturm einen wunderbaren Blick über das Regental.