Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
schließen
zurück

Besucher-Zentrum Leopoldsreut

Leopoldsreut (auch als Sandhäuser bekannt), ist ein auf 1.110 m gelegenes und seit 1963 verlassenes Dorf in der Gemeinde Haidmühle.

Besucher-Zentrum Leopoldsreut

Infos über die Eröffnung des Besucher-Zentrums Leopoldsreut mit vielen Details über das verlassene Dorf lesen Sie in einem Zeitungsbericht der Passauer Neuen Presse (PDF/91 KB)

Historie

  • 1618: Zur Sicherung der Grenze von Fürstbischof Leopold I. von Passau gegründet. Neun Bauernsöhne und Inleute aus den benachbarten Ortschaften siedelten sich als Bauern an.
  • um 1620: Als die Kampfhandlungen in Böhmen bis zur Säumerbrücke (Warme Moldau) herankamen, wurde zum Schutze des besiedelten Hinterlandes die Ortsflur vorübergehend durch Verhaue gesperrt.
  • 1644: Nach der Dorfurkunde durften die neun Bauern ihr Vieh in den anliegenden Waldungen weiden lassen, auch erhielten sie das Recht, im Wald "zur Notdurft Holz zu schlagen".
  • Infolge der Kriegswirrnisse war der Verkehr am Goldenen Steig fast gänzlich zurückgegangen. Wenn auch in Leopoldsreut eine Mautstation errichtet wurde und den Säumern gelegentlich Pferde zur Verfügung gestellt wurden, so waren diese Einnahmen wirtschaftlich ohne Bedeutung. Die Haupteinnahmen brachte die Landwirtschaft mit dem Verkauf von Mastvieh, wobei die ungemessenen Forstrechte die wichtigste Lebensgrundlage waren.
  • 1955: Die Schule wurde aufgelöst und die verbleibenden 5 Kinder mussten den langen Schulweg von 5 km nach Bischofsreut auf sich nehmen.
  • 1962: Die letzten Bewohner verließen die legendäre Ortschaft. Nur noch die Kirche, das Schulhaus und das ehemalige Forsthaus erinnern an das untergegangene Dorf!
  • Nach dem Untergang des Dorfes: Leopoldsreut wurde durch das historische Festspiel wieder zum Leben erweckt!

Der Wanderer, der sich der neuen topographischen Karten bedient, findet wohl noch sämtliche Anwesen verzeichnet, die Beschreibung hierzu lautet jedoch Dorfstelle Leopoldsreut. In der Natur merkt er nicht mehr, dass hier einmal 21 Gebäude standen, weil die gesamte Ortsflur bereits aufgeforstet ist.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.